Navigation überspringenSitemap anzeigen

Termine und Anmeldung


Super leckere Rezepte

Bei uns heißt abnehmen nicht verzichten, sondern es soll auch schmecken.

Hier findest du 3 kostenlose Rezepte, die wir dir empfehlen

Jetzt Anmelden

Rezept: Bananenbrot

Zutaten:
3 Bananen, je dunkler desto besser
200 g Dinkelmehl
100 g geriebener Apfel oder selbstgemachtes Apfelmus
1 EL Weinsteinbackpulver
2 Eier
5 g gepuffter Amaranth oder alternativ 50 g Walnüsse fein gehackt oder 10 g Kokosflocken

Was du noch brauchst: 1 Kastenform, 1 Handmixer, 1 Küchenreibe

Zubereitung:
Die Bananen schälen und in eine Schüssel geben. Mit Hilfe einer Gabel die Bananen zerdrücken. Die restlichen Zutaten zu dem Bananenmus dazugeben und mit einem Handmixer vermengen. Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen. Die Kastenform auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und etwa 45 bis 50 Minuten backen.

Tipp: Stäbchenprobe
Ein Holzstäbchen kurz in das Brot stechen. Sollte noch Teig am Stäbchen kleben, dann braucht das Brot noch mehr Zeit im Ofen.

Rezept: Mediterraner Gnocchi - Salat

Zutaten (für 4 Personen):
600 g Gnocchi (aus dem Kühlregal)
1 EL Olivenöl
1 rote oder gelbe Paprika
40 g Rucola
8 getrocknete Tomaten in Öl
2 – 3 EL Pinienkerne oder Cashewkerne
2 EL Pesto grün, (siehe Basics, Rezept Pesto)
30 g Parmesan (optional)

Zubereitung:
Die Gnocchi im Olivenöl in einer Pfanne anbraten und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten weiter braten. Ab und zu wenden bis die Gnocchis leicht braun sind. Die Paprikas und den Rucola waschen. Das Kerngehäuse der Paprikas entfernen und die Paprikas in kleine Würfel schneiden. Den Rucola zerpflücken.

Die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden. Die Gnocchi, Paprikawürfel und getrockneten Tomaten vermengen. Das selbstgemachte Pesto unterheben.

Die Pinienkerne/Cashewkerne kurz in einer Pfanne ohne Zugabe von Öl rösten. Die leicht gebräunten Pinienkerne und Rucola kurz vor dem Verzehren zum Salat hinzugeben. Optional noch Parmesan on top dazugeben.

Rezept: Lamm mit Avocadosoße und grünem Spargel

Zutaten (für 2 Portionen):
2 bis 3 Stück Lammlachse
2 – 3 EL Kokosöl
1 Knoblauchzehe
2 reife Avocados (je etwa 200 g)
1 EL Basilikum, fein geschnitten oder tiefgefrorener Basilikum
1 EL Petersilie, fein geschnitten oder tiefgefrorene Petersilie
2 EL Limettensaft
2 EL Olivenöl
20 g geriebener Parmesan
1 Bund grüner Spargel
2 EL Sesam
1 kleine Schalotte
1 EL Butter oder Kräuterbutter (selbstgemacht)
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Was du noch brauchst: Stabmixer oder Küchenmaschine

Zubereitung:
Für die Soße den Knoblauch schälen und fein hacken. Avocados der Länge nach mit einem Messer rings um den Kern einschneiden. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel vorsichtig herauslösen. Das Fruchtfleisch mit dem Knoblauch in einen Mixer geben. Basilikum, Petersilie, Limettensaft und Olivenöl hinzufügen und alles fein pürieren. In eine Schüssel umfüllen. Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den grünen Spargel kurz abwaschen und etwa 2 – 3 cm der Enden abschneiden. Die Schalotte in kleine Würfel schneiden.

Das Kokosöl in eine Pfanne geben und erhitzen. Das Fleisch hineingeben und von beiden Seiten scharf anbraten, so dass Röstaromen entstehen. Die Hitze runterfahren und das Fleisch weiter braten. Der Drucktest, zeigt wie gar das Fleisch ist. Umso härter das Fleisch ist, desto garer ist es. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Parallel dazu die Butter / Kräuterbutter und das Olivenöl in einer weiteren Pfanne erhitzen. Die Schalotten Würfel kurz andünsten. Den Spargel in die Pfanne geben und von allen Seiten etwa 5 – 8 Minuten anbraten. Kurz vor Ende den Sesam hinzufügen und leicht braun werden lassen.

Zum Seitenanfang